Skip to main content
Der Norden von Sulawesi

Lembeh und Bitung

Schwarzer Strand und wilde Natur

Bitung ist mit dem Flugzeug, Bus oder Auto von Manado, der Hauptstadt Nordsulawesi, aus erreichbar. Von Bitung aus kannst du mit dem Boot nach Lembeh fahren. Wir haben unsere Reise von Tangkoko bis nach Bitung fortgesetzt. In einem kleinen Dorf haben wir ein schönes Hotel in Makawidey gefunden und wollen einfach nur ein paar Tage ausspannen und relaxen. Ein wenig Schnorcheln und die ein oder andere Massage genießen.

Eigentlich wollte ich ein paar Tauchgänge in der Tauchbasis des Cocotinos machen, aber leider habe ich die Wirkung der Klimaanlage im Auto unterschätzt. Meine Bronchien sind dicht und da wollte ich kein Risiko eingehen, Husten unter Wasser ist nicht wünschenswert. Also ab auf die Strandliege, erste Runden im Wasser drehen und die vorgelagerte kleine Insel schnorchelnd umrunden. Nicht spektakulär, aber sehr interessant und ein paar Fische, blaue Seesterne, Seeigel und Korallen gab es auch zu sehen. Man(n) nimmt, was man bekommt.

Schon fast kitschig schön ist die Wasserlinie von Lembeh, an vielen Stellen hat man die Möglichkeit direkt an das Meer zu kommen.

Michael Lieder | Reiseblog24

Der kleine Ort bei Bitung in dem wir im Cocotinos Lembeh a Boutiqe und Dive Lodge abgestiegen sind.

Michael Lieder | Reiseblog24
Bitung  - Makawidey

Makawidey, gelegen im Nordosten Sulawesis, ist ein Ort, der von üppiger Natur umgeben ist. Bitung Makawidey ist ein ideales Ziel für Taucher, Naturliebhaber und Abenteuerlustige. Die Kombination aus atemberaubender Landschaft, vielfältiger Tierwelt und herzlicher Gastfreundschaft macht diesen Ort zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auch wenn es Abend nach einbruch der Dunkelheit durch die fehlende Straßenbeleuchtung nichts zu sehen gibt. Tagsüber ist der kleine Ort sehr Quirlig, Kinder, Jugendliche und das Leben an der Bucht macht das Ganze recht malerisch, auch wenn man, wie so oft in Sulawesi den sagen wir mal sorglosen Umgang mit dem Müll nicht übersehen kann.

Abseits der Touristenpfade warten noch viele unentdeckte Schätze darauf, entdeckt zu werden. Ein solches Kleinod ist die Makawidey in der Nähe von Bitung.

Dichte Wälder, sanfte Hügel und atemberaubende Panoramablicke prägen die Landschaft. Hier kannst du die Seele baumeln lassen und dem hektischen Treiben des Alltags entfliehen.

Die Landschaft um Bitung herum ist wirklich einmalig

Dichte Wälder, sanfte Hügel und atemberaubende Panoramablicke prägen die Landschaft. Hier kannst du die Seele baumeln lassen und dem hektischen Treiben des Alltags entfliehen. Leider naht schon unsere Weiterreise, der Flug von Manado nach Makassar steht viel zu früh fest, sodass wir es diesmal nicht schaffen uns die Insel Lembeh anzusehen. Aber ich möchte hier noch einmal ein paar Tauchgänge unternehmen und werde bestimmt zurückkommen. Dabei wird auch Lembeh eines meiner Ziele sein.

Die Rückfahrt nach Manado ist recht unspektakulär, von der Autobahn, die Bitung mit Manado verbindet, hat man noch einmal einen spektakulären Blick auf die Stadt, den Hafen und die Bucht. Die Autobahn selbst gleicht einer Geisterstraße, wir sind auf vielen Kilometern, die Einzigen, die hier unterwegs sind. Manado ist so recht schnell in etwas mehr als einer Stunde zu erreichen.

Ein paar Fakten...

1. Ein Paradies für Makrotaucher...

Die Lembeh-Strasse, zwischen Bitung und der Insel Lembeh gelegen, ist weltbekannt als Tauchparadies für Liebhaber der Makrofauna. Unglaubliche 57 Tauchplätze bieten eine Fülle an Meereslebewesen, von winzigen Geisterpfeifchenfischen bis hin zu riesigen Seekuh-Dugongs.

2. Unglaubliche Artenvielfalt...

In der Lembeh-Straße tummeln sich mehr als 600 Weichtierarten, 400 Fischarten und zahlreiche Krebse, Schlangen und Korallen. Die Region beherbergt auch eine große Population von Seekühen, Delfinen und Walen.

3. Muck Diving at its Best...

Lembeh ist ein Vorreiter des "Muck Diving", bei dem Taucher auf sandigen oder schlammigen Böden nach seltenen und ungewöhnlichen Kreaturen suchen. Seepferdchen, Anglerfische, Gespensterkrabben und Schlammspringer sind nur einige der skurrilen Bewohner, die hier entdeckt werden können.

4. Kultur und Geschichte...

Bitung, die größte Stadt in Nord-Sulawesi, bietet einen Einblick in die reiche Kultur der Region. Besuchen Sie den Tangkoko-Nationalpark, um die einzigartigen Tarsier-Affen zu sehen, oder erkunden Sie die historischen Stätten der Stadt, wie das Fort Isabella.

5. Unberührte Natur...

Die Gegend um Bitung und Lembeh ist mit üppigen Regenwäldern, Vulkanlandschaften und atemberaubenden Stränden gesegnet. Wandern Sie zum Gipfel des Mount Klabat, dem höchsten Berg Nord-Sulawesis, oder entspannen Sie an den schwarzen Sandstränden von Patokan.

6. Wissenswertes...

Die Menschen in Bitung und Lembeh sind bekannt für ihre Wärme und Gastfreundschaft. Freuen Sie sich auf ein Lächeln und ein freundliches "Selamat datang" (Willkommen) bei Ihrer Ankunft. Bitung ist ein kulinarisches Zentrum, das frische Meeresfrüchte, exotische Früchte und traditionelle Minahasan-Küche bietet. Probieren Sie unbedingt "Tinoransak", ein saures Fischgericht, oder "Binte Biluhuta", eine Bambusrohrsuppe.

 
Powered by GetYourGuide

Meine Empfehlungen (*), hier habe ich gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht....


Booking.com