Skip to main content
Elfenbeinküste Blog
38416 Aufrufe
Autor: Michael Lieder
Aktualisiert: 23. März 2024

Elfenbeinküste - Côte d'Ivoire

Topfmacher von Korhogo

Ein Besuch, der mein Afrikabild verändern sollte, steht an, weil Roland als Gourmet und hauseigener Chefkoch sich in die Alu Töpfe in einer der besuchten Einrichtungen verguckt hat, wollten wir einen solchen Topf auf dem Markt kaufen. Da gab es aber nicht das, was Roland sich vorgestellt hat und Coul hatte die Idee seine "kleine Frau", die Schwester seiner Ehefrau, zu fragen, wo wir solche Töpfe kaufen können. Sie hatte auch eine Idee und so sind wir etwas außerhalb des Stadtzentrums zu einem der Topfmacher gefahren.

Jetzt beginnt mein Zwiespalt, einerseits haben wir hier erfahren, dass die Töpfe in Handarbeit direkt vor Ort hergestellt werden. Das Rohmaterial ist Aluminium, das aus ausgemusterten Motorblöcken und anderen Aluminium Abfällen geschmolzen wird. Die Formen sind überliefert und werden in einer tonartigen Erde von Hand gestampft, eingearbeitet und verziert. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Töpfe frei von giftigen Einschlüssen sind und habe für mich entschieden, es muss nicht unbedingt das gegessen werden, was daraus gekocht auf den Tisch kommt. Dann war ich entsetzt, was sich in der Topfmacher Werkstatt abgespielt hat, der älteste Mitarbeiter ist der Besitzer, alle anderen sind Kinder und Jugendliche, die auf seiner Anweisung hin die ungesunde und gefährliche Arbeit erledigen. Durch Hitze und Abluft tränende Augen von unter zehnjährigen Kindern sprechen Bände. Die kleinen Gesichter sind durch Asche gezeichnet und die Hände haben durch die schwere Arbeit Schwielen und auch Brandverletzungen. Da fällt einem die zerrissene Kleidung auch nicht mehr ins Gewicht, ein hoch auf unseren europäischen Kinderschutz und die Gesetzte, die so etwas verhindern.

Auf die Frage, warum Kinder bei ihm arbeiten hat der Inhaber eine einfache Antwort, es sind Schulferien und die Kinder machen lediglich so etwas wie eine Ausbildung, außerdem sind ein paar davon auch von ihm. Ich will nicht engstirnig wirken, aber eine solche Schutzbehauptung ist nicht das, was ich hören wollte.

Roland hat hier keinen Topf gekauft... so viel Moral muss sein!

Meine Empfehlungen (*), hier habe ich gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht....


Booking.com