Phuket
Old Town

Ist Phuket besser als sein Ruf?
Phuket old Town

Mitten drin passt das?

Das erste Mal auf meiner Reise in Thailand habe ich mich bewusst für ein paar Tage mitten in einer Stadt entschieden, ich gebe zu meine Erwartungen waren nicht sehr hoch da ich von Phuket schon das ein oder andere negative gehört oder gelesen habe. Damit das ganze auch richtig still bekommt, habe ich mich für meine vier Tage in Phuket für das "On On Hotel" mitten in der Altstadt entschieden. 

Mach Dich sich selbst zum Filmstar! Genieße den Aufenthalt in unserem charakteristischen Zimmer, wie im Film The Beach von 2002, in dem Richard (Leonardo DiCaprio) übernachtet hat. 

Na, das wäre dann wohl die richtige Location für mich, mal sehen, was aus dem versprechen wird. Aber das kannst Du in der Hotelbeschreibung besser nachlesen. Ich muss sagen von der Altstadt war ich wirklich angenehm überrascht, vielleicht liegt es auch daran, dass momentan wegen der Pandemie noch nicht so viele Touristen in der Stadt sind, aber es macht Spaß durch die bunten Straßen zu schlendern und das Leben zu beobachten. 

Phuket old Town

Quirliges und Geschäftiges

Wenn man durch die sonnendurchfluteten Straßen geht, ist jede Bewegung eine schweißtreibende Bewegung zu viel. Deshalb habe ich mich auf die Morgenstunden und die Abendstunden für meine Spaziergänge durch die Innenstadt entschieden. Besonders in den Morgenstunden, nachdem die Geschäfte geöffnet haben und das erste Frühstück in einem der vielen kleinen Lokale verdrückt ist, kann man in den Gassen der Altstadt sehr vieles beobachten und mitnehmen. Der chinesische Einfluss bei den Händlern und der portugiesische Einfluss bei den Gebäuden ist nicht zu übersehen. Überall in der Stadt gibt es Geschäfte, die von Chinesen geführt werden, neben großen Boutiquen und sündhaft teuren Restaurants. Besonders das Angebot an Restaurants ist sehr facettenreich, angefangen bei der thailändischen Küche, chinesische Restaurants, japanische Restaurants, Mexikaner, europäische Restaurants und vieles vieles mehr. So kann man hier in der Altstadt von Phuket an einem Tag mehrere Kontinente kulinarisch bereisen.

Neben kleinen Handwerksbetrieben, wie unter anderem einem Schuster, der noch mit einer Handnähmaschine die Schuhe repariert gibt es, auch hochmoderne Ladenketten, die ihre hochpreisigen Angebote an die Touristen bringen möchten oder das kleine Massagestudio mittendrin. Alles ist aber so wie es mir aufgefallen ist extrem unauffällig, man wird kaum angebaggert, um irgendetwas zu kaufen, was man nicht braucht und wenn man auch nur in ein Geschäft hinein geht, um zu schauen, wird man auch nicht böse angeschaut, wenn man es ohne einen Einkauf verlässt. Die einzigen, die an den hier direkt ansprechen, sind Taxi oder Tuk-Tuk Fahrer, die an jeder Ecke auf Fahrgäste hoffen, aber auch dabei sehr freundlich auf eine ablehnende Geste reagieren.

Phuket old Town

Bei Nacht Stimmungsvoll

Besonders gut gefällt mir die Altstadt, wenn es dunkel wird, dann gehen überall, natürlich, die Lichter an. Aber mehr oder weniger so wie bei uns zu Weihnachten, viele Straßen sind mit Lichterketten bespannt oder werden von roten asiatischen Lampenschirmen gesäumt. Dazu passen auch ausgezeichnet die bunten beleuchteten Geschäfte, die sich jetzt bis in die Nachtstunden hinein mit Leben füllen. Und die Restaurants, die in der Mittagshitze geschlossen haben, sind auf einmal offen und haben hier und da auch ganz nette Sonderangebote. So gibt es das dritte Bier umsonst oder zu einem kompletten Essen wird kostenlos ein Dessert gereicht, also genauso wie man es gerne mag. 

Phuket old Town

Der bekannte Night Market

Ich hatte schon erwähnt, dass mir die Innenstadt von Phuket am Abend besonders gut gefällt und wenn ich heute zurückschaue und an den sonntäglichen Night Market zurückdenke, dann muss ich sagen ja sonntags geht einem das ganze auch noch hervorragend durch den Magen. Es ist schon so etwas wie Weihnachtsmarkt Stimmung, die hier aufkommt, spontan hatte ich sogar den Vergleich mit einem Waldorfbasar, aber es ist einfach nur stimmungsvoll und über 30° Abendtemperaturen lassen einen rasch wegkommen vom Weihnachtsmarkt Gefühl. Unzählige Essens stände, wo Häppchen oder ganze Gerichte, Suppen, süßes, Desserts, Eis, frische Fruchtsäfte und so weiter zubereitet werden Ryan sich in der Walking Street aneinander und obwohl wir noch in Zeiten der Pandemie sind, drängen sich hier tausenden Besuchern an den Ständen. Es gibt eine Eingangskontrolle, bei der geschaut wird, ob eine Maske getragen wird und ob die Körpertemperatur in Ordnung ist. Komischerweise gibt es überhaupt keine Diskussion darüber, ob diese Maßnahme in Ordnung ist, jeder macht es und auf dem Markt sieht man nur Menschen, die trotz Masken auch genießen können. 

Zwischen den unzähligen Streetfood Anbietern gibt es auch Angebote von Schmuck, Batiken die man selbst gestalten kann, Kleidung, ja schlicht alles was zu einem vernünftigen Basar gehört. In regelmäßigen Abständen gibt es Musikdarbietungen von mehr oder minder guter Qualität, die aber trotzdem das Geschehene ein bisschen auflockern. Schade, dass die behördlich angesetzte Sperrstunde schon um 23:00 Uhr in Kraft tritt, ich kann mir gut vorstellen, dass der eine oder die andere schon ein bisschen länger auf dem Markt oder in den angrenzenden Bars geblieben wären.

Meine Empfehlung für diese Location:
Booking.com

Meine Empfehlungen (*), hier habe ich gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht....

Booking.com

Kontakt

Zwehrenbühlstr. 63
72070 Tübingen
Deutschland (Germany)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Social

©
Reiseblog24.net Copyright by Michael Lieder