Wenn der Monsun zuschlägt

Bleibt sprichwörtlich kein Blatt trocken
Die Regenzeit steht in den Startlöchern

Monsunschauer

Während bei uns die letzten Ausläufer des Winters zeigen, dass der April ein unberechenbarer Monat ist, wird sich hier im Süden von Thailand auf die Regenzeit vorbereitet. Mehr oder weniger hört sich alles ziemlich gleich an, heute habe ich in einem Restaurant eine Dame getroffen, die nach Thailand ausgewandert ist, sie hat mir gesagt, dass der Monsun dieses Jahr viel zu früh begonnen hat. Eigentlich sollte der April der letzte trockene Monat des Sommers sein.

Die Ursache meiner Zwangspause war ein anhaltender Regen, der mich auf dem Weg zum Wasserfall von Sai Rung erwischt hat. Ich habe es noch trockenen Fußes bis in ein kleines Restaurant geschafft und durfte dann miterleben, wie innerhalb von Minuten wahre Regenmassen auf den Waldboden prallten. Auf der einen Seite natürlich ein faszinierendes Schauspiel, wie sich die in der Hitze flimmernde Landschaft in einen grün explodierenden Regenwald verwandelt, schön es mal so intensiv mitzuerleben.

Einfaches Leben im Wald

Restaurant am Wasserfall

In diesem einfachen kleinen Restaurant lebt eine Familie mitten im Wald. Die große Wellblechhütte ist nach drei Seiten offen und dient im vorderen Bereich als Restaurant, während die Familie im hinteren Teil wohnt und die Garküche betreibt. Auf einem Tisch in der Mitte liegen ausgebreitet frische Früchte aus der Gegend, Melonen, Mango, Papaya, Bananen und so weiter, von denen ich mir frische aussuchen durfte, die mir dann in einem 1/2 l Becher als Saft auf den Tisch gereicht wurden. Ich habe noch nie in meinem Leben einen so frischen und leckeren Mangosaft getrunken. Da der Regen wohl noch ein bisschen andauern sollten, habe ich mir auch gleich das passende Abendessen, hier mitten im Wald bringen lassen. Es gab eine Fleisch, Garnelen, Gemüsemischung in einer Tamarinden Sauce, dazu frischen Reis. Tamarinden sind die Früchte bzw. Hülsen – oft „Schoten“ genannt – des Tamarindenbaums, der in der thailändischen Küche Verwendung findet. Wer mal in Thailand oder in Asien unterwegs ist und keine Lust auf die scharfe Küche hat, dem ist dieses Tamarinden Gericht hiermit empfohlen.

Als etwas nach über einer Stunde der Regen, sagen wir mal nicht nachgelassen, sondern etwas weniger geworden ist, habe ich mich mit vielen Ratschlägen versorgt, was ich mir in der Gegend alles ansehen soll, von der Familie verabschiedet und bin zum Auto zurück, damit ich nicht im Dunkeln durch den Regenwald zurücklaufen muss.

Den Wasserfall habe ich zwar nicht gesehen, aber dafür einiges gehört und erlebt, was bestimmt genauso gut war.

Booking.com

Meine Empfehlungen (*), hier habe ich gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht....

Booking.com

Kontakt

Zwehrenbühlstr. 63
72070 Tübingen
Deutschland (Germany)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Social

©
Reiseblog24.net Copyright by Michael Lieder