Backup für unterwegs WD MY Passport 3 TB

Backup für unterwegs WD MY Passport 3 TB

IMG 2047Wenn ich mit meiner Kamera unterwegs bin, möchte ich eins mit Sicherheit die Fotos, die ich unterwegs aufgenommen habe zu Hause immer noch verwenden können.

Dafür habe ich mir einen Wegbegleiter von Western Digital ausgesucht, die WD My Passport Wireless Pro mit 3 TB Speicherplatz. Diese kleine 12 × 12 cm große 2,5 Zoll (6,35 cm) externe Festplatte gibt es in zwei oder drei Terabyte Größe und seit Neuestem auch als SSD.

Meine Entscheidung ging da eindeutig zur drei Terabyte Variante, weil ich mit meiner Vollformat Kamera auch für längere Reisen viel Speicherplatz benötige. Die schnellere SSD konnte ich jetzt noch nicht erleben, mir war sie schlicht und einfach zu teuer in der Anschaffung. Die drei Terabyte Variante liefert zu einem Preis von um die 240 € sehr viel für ihr Geld, neben den großzügigen Speicher ist sie nämlich auch noch mit 6400 mA eine sehr gute Powerbank und damit eine Ladestation für externe Geräte im Notfall eingebaut.

Laut Hersteller Western Digital soll der eingebaute Akku einen Dauerbetrieb von 10 Stunden leisten, das kann ich so nicht bestätigen. Wenn ich mit meiner Ausrüstung unterwegs bin, verwende ich die My Passport nur als Sicherungs-Speicher für meine SD Karten. Das bedeutet zwei bis dreimal am Tag wird sie aus dem Fotorucksack geholt und die bis dahin aufgenommenen Bilder werden zur Sicherheit auf die Festplatte übertragen. Wenn ich die Festplatte so verwende, komme ich gute 10-14 Tage mit einer Akkuladung aus. Wichtig ist hier, im Flugbetrieb muss die Festplatte in das Handgepäck, da bei den meisten Airlines Lithiumionen Akkus nur dort transportiert werden dürfen.IMG 2048

Als Fotograf hat mich natürlich sofort die Backupfunktion für Fotos und Videos interessiert und die ist einfach phänomenal einfach gelöst. Man schaltet die Festplatte (1) ein, steckt die SD-Karte in den Kartenleser (6) an der Seite und drückt dann den Back-up-Schalter (4) und schon werden die Daten von der SD-Karte auf den internen Speicher der Festplatte übertragen. Das passiert ohne, dass man ein anderes Gerät wie Notebook oder ähnliches verwenden muss. Wenn man sich einmal in das interne Menü eingeloggt hat kann, das ganze auch automatisiert werden, so habe ich zum Beispiel eingerichtet das, sobald die SD-Karte in den Kartenleser eingesteckt wird der, Backupvorgang automatisch startet. Anschließend wird der Speicher nach erfolgreicher Übertragung von der SD-Karte wieder freigegeben. Diese internen Einstellungen werde ich später noch einmal genauer zeigen.

Die Datenübertragungsrate lag bei meinen großen Vollformat Bildern, bei knapp 55 MBit/s das sollte für die meisten Daten ausreichend sein. Für die Datenübertragung gibt es vier Status LEDs (5) die Anzeigen, wann die Datenübertragung komplett abgeschlossen wurde. Ich habe diese Festplatte seit Frühjahr 2019 im Einsatz und konnte bisher noch keinen Datenverlust feststellen.

Neben dem SD-Karten Lesen gibt es auch einen USB 2.0 Port (3) über diesen können exotische Kartenformate mit einem Adapter auf die Festplatte übertragen werden. Durch den langsameren USB-Port dauert die Datenübertragung naturgemäß ein bisschen länger, dafür kann man aber auch eine Kamera oder einen externen Speicher direkt über den USB-Port mit der externen Festplatte verbinden. Bei meiner Nikon wurde der interne Speicher sofort erkannt und die Daten konnten übertragen werden. Sehr schön gelöst finde ich das für jeden angeschlossenen Datenträger, egal ob es eine Kamera oder einer SD-Karte ist, wird ein eigener Ordner auf der Festplatte angelegt, sodass man unterwegs und zu Hause genau im Bilde ist was wann wo übertragen wurde. Die externe Festplatte hat auch die Möglichkeit über Wireless (WLAN) (7) die Übertragung auszuführen oder auch Daten wiederzugeben, sodass auch diese Möglichkeit abgedeckt ist. Ich verwende die WLAN-Funktion am liebsten mit meinem Smartphone oder Tablett, wenn ich zwischendurch Aufnahmen gemacht habe, die ich sichern möchte. Über die Wireless Funktion lassen sich übrigens auch Filme und Fotos auf externe Gerätes streamen.

Man Fazit mich hat die Western Digital Festplatte im Praxistest überzeugt, die Akkulaufzeit ist lang und die Übertragungsgeschwindigkeit hoch das einzige, was noch ein bisschen nachgearbeitet werden, könnte ist die App die von der Bedienung und Geschwindigkeit her nicht ganz gut durchdacht ist. Wem das aber nicht stört, bekommt mit der Western Digital My Passport Wireless Pro eine vielseitige Festplatte, die auch abseits der Zivilisation sehr gut eingesetzt werden kann.

Technische Daten:

  •   Kapazität: 3 TB
  • Schnittstelle: USB 3.0 und 802.11 ac/n
  • Kompatibilität: kompatibel mit Betriebssystemen Windows® 10, Windows 8 oder Windows 7, Mac OS® X El Capitan, Yosemite, Mavericks oder Mountain Lion. Erfordert DLNA®-/UPnP®-Geräte oder Plex-aktivierte Geräte zum Streaming.
  • Abmessungen: (L x B x H) 125 mm x 125 mm x 20 mm
  • Gewicht: ca. 200 Gramm
     
Lieferumfang
  • My Passport Wireless Pro-Geräte
  • USB-Kabel
  • USB-Netzteil
  • Schnellinstallationsanleitung
  •  2 Jahre Garantie

Link: Western Digital Store

Michael Lieder

Geschrieben von : Michael Lieder

Hallo schön, dass du meinen Reiseblog gefunden hast!

Dieser Blog ist noch im Aufbau und seit Anfang Februar 2020 online, deshalb bitte am Anfang noch nicht so genau hinschauen
ich werde meine Beiträge so nach und nach ausbauen und immer wieder neue Themen online stellen. Schau dich doch einfach ein
bisschen um und wenn du Fragen hast gibt es auch ein Kontaktformular, in dem du mich erreichen kannst.

Herzlichen Gruß aus dem wilden Süden!

Michael

Kommentareingabe einblenden
Empfehlung: Booking.com
Booking.com
Empfehlung: Mietwagen weltweit

billiger mietwagen

suchen & finden...

Anzeige
 Mit freundlicher Unterstützung von…

https://jules-verne-online.de/https://csp24.comhttps://canadian-husky.de/https://tramperhaus.de/https://reiseblog24.net/

 

Kontakt & Info´s

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Michael Lieder
  • Tübingen - Germany

Reiseblog24 anmelden...

Nichts verpassen auf meinem Reiseblog und einfach anmelden!

Ich betrachte es als Selbstverständlich, die Vertraulichkeit der von Dir bereitgestellten personenbezogenen Daten zu wahren und diese vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Deshalb wende ich äußerste Sorgfalt und Sicherheitsstandards an, um einen maximalen Schutz Deiner personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

nach oben